Die Experten für Shopware Plugins

Helpcenter

Konfiguration

Plugin aktivieren

Wählen Sie ein der Konfiguration des Plugins im Plugin-Manager die Shops aus für die das Plugin aktiviert werden soll. Sie haben an dieser Stelle ebenso die Möglichkeit die Einstellungen zu "vererben", d.h. für alle Shops mit der Einstellung "vererbt", wird die Einstellung (aktiv/inaktiv) vom Hauptshop übernommen. 

Canonical-Tag

Hier können Sie festlegen, welcher auf welche Seite der Canonical-Tag der Filterseite zeigen soll

Meta / CMS

Handling von CMS-Konflikten

Hier können Sie das Verhalten definieren, wenn zwei oder mehr Optionen mit CMS-Informationen gewählt wurden

  • Ignorieren(Standard)
    CMS Informationen kommen nicht von den Optionen der Eigenschaften sondern aus der entsprechenden Kategorie
  • Informationen aus Option mit höchster Priorität verwenden
    Sind CMS Informationen in einer Kategorie hinterlegt und wurde eine Option eines SEO Filters ausgewählt, bei der ebenfalls CMS Informationen hinterlegt sind, so werden die Informationen aus der Option und nicht aus der Kategorie ausgegeben

Gewählte Optionen automatisch trennen

Wird hier nein gewählt, so werden Ihre gewählten Optionen in der Panelüberschrift ohne Trennzeichen aneinander gereiht. Andernfalls wird das in der nächsten Option festgelegten Trennzeichen verwendet.

  • Vererbt
  • Ja (Standard)
  • Nein

Zu verwendendes Trennzeichen

,(Leerzeichen) (Standard)

Das Trennzeichen wird ausgegeben, wenn mehrere {$primaryoptions}, {$defaultoptions}, {$categoryname} und/oder {$associativeoptions} ausgewählt wurden.

Headline-Template

Wird am Anfang der Produktlistenseite ausgegeben

  • Es kann sowohl eigener Text als auch die vordefinierten Variablen {$primaryoptions}, {$defaultoptions}, {$categoryname} und/oder {$associativeoptions} verwendet werden
  • Der Inhalt der Headline kommt entweder aus den CMS Informationen der Option oder aus den der Kategorie

Template Meta-Title

  • Wird im HTML <meta name="title" content=""> und als Seitentitel ausgegeben
  • Der Inhalt der Headline kommt entweder aus den CMS Informationen der Option oder aus den der Kategorie
  • Es kann sowohl eigener Text als auch die vordefinierten Variablen {$primaryoptions}, {$defaultoptions}, {$categoryname} und/oder {$associativeoptions} verwendet werden

Template Meta-Description

  • <meta name="description" content=", ,"/>
  • Der Inhalt der Headline kommt entweder aus den CMS Informationen der Option oder aus den der Kategorie
  • Es kann sowohl eigener Text als auch die vordefinierten Variablen {$primaryoptions}, {$defaultoptions}, {$categoryname} und/oder {$associativeoptions} verwendet werden

Meta-Informationen aus den Kategorien überschreiben die Meta-Informationen aus der Plugin Konfiguration.

Index-Tag für aktivierte Gruppen

Hier kann festgelegt werden, wie und ob Seiten mit aktiven Filtergruppen von Suchmaschinen indexiert werden soll. (Standard: INDEX, FOLLOW)

Index-Tag für deaktivierte Gruppen

Mit dieser Konfiguration kann eingestellt werden, wie und ob Seiten mit deaktivierten Filtergruppen von Suchmaschinen indexiert werden soll. (Standard: NOINDEX, NOFOLLOW)

Keine Indexierung ab X Optionen

Wählen Sie, ab wie vielen gewählten Filteroptionen, die in einer für SEO-Filter aktivierten Gruppe sind, die Indexierung durch Suchmaschinen deaktiviert werden soll. Der Metatag für Suchmaschinen hier auf NOINDEX, FOLLOW gesetzt. (Standard: 3)

Keine Indexierung ab X Optionen einer Gruppe

Ab wie vielen gewählten Filteroptionen, die in der gleichen für SEO-Filter aktivierten Gruppe sind, soll die Indexierung durch Suchmaschinen deaktiviert werden? Der Metatag für Suchmaschinen hier auf NOINDEX, FOLLOW gesetzt. (Standard: 2)

URL-Rewrite

Globales Ersetzungszeichen

Enthalten Ihre Optionen Sonderzeichen, müssen diese in der URL ersetzt werden. Hier können Sie angeben mit welchem Zeichen diese ersetzt werden sollen.

Gültige Zeichen umfassen A-Z in Groß- und Kleinschreibung, sowie Zahlen und Bindestriche.

Trennzeichen Filtergruppen

Mit diesem Trennzeichen werden die Filtergruppen in der URL voneinander getrennt. (Standard: _)

Trennzeichen Filteroptionen

Hier kann das Trennzeichen zwischen zwei Filteroptionen festgelegt werden. (Standard: .)

Trennzeichen zwischen Kategorie und Filter

Das Trennzeichen, dass die Filter von der Kategorie in der SEO-Url trennen soll. (Standard: /)

Eigene Rewrite-Regeln

Falls Sie bestimmte Zeichen oder Zeichenketten gesondert, und nicht vom globalen Ersetzungszeichen ersetzen wollen, können Sie das hier definieren.

Um z.B. bei Temperaturen ein -5 und +5 zu ermöglichen muss folgendes eingetragen werden:

- = minus

+ = plus

Ausgabe in der URL:

temperaturen-minus-5.temperaturen-plus-5

Deutsche Sonderzeichen werden automatisch umgewandelt und müssen hier nicht extra definiert werden.

Redirects

Redirect-Modus und -Code

Hier können Sie einstellen ob beim Aufruf fehlerhafter oder doppelter Filterurls eine serverseitige (Forward) oder clientseitige (Redirect) Weiterleitung stattfinden soll, und welcher HTTP-Statuscode übermittelt werden soll.

Beim Forward aktualisiert sich die URL im Browser. Dieser Modus ist etwas langsamer, da zwei Serveranfragen stattfinden.

  • Keine Weiterleitung, HTTP Status 200 (OK)
  • Redirect, HTTP Status 301 (Moved permanently)
  • Redirect, HTTP Status 302 (Found)
  • Redirect, HTTP Status 307 (Temporary Redirect)
  • Redirect, HTTP Status 308 (Permanent Redirect)
  • Serverseitiger Forward, HTTP Staus 404 (Not found)


Redirect-Verhalten

Haben Sie eine Weiterleitung in der obigen Konfiguration gewählt, können Sie hier festlegen wohin beim Aufruf einer fehlerhaften oder doppelten URL geleitet werden soll.

  • "Seite nicht gefunden"-Ziel aus Ihren SEO-/Router-Einstellungen.
  • ungefilterte Kategorieseite
  • korrigierte URL




Demo

Live Demo gefällig? Unser Demoshop steht für sie bereit.

Zur Demo wechseln

Support

Ihre Frage konnte nicht beantwortet werden? Kein Problem, wir unterstützen Sie gerne.

Support Ticket erstellen